Geld sparen und reich werden

Viele Menschen, die noch nicht so viel Erfahrung mit dem Internet haben, fragen sich: Wie kann ich online Geld sparen?

Dieser Leitfaden ist speziell für Anfänger geschrieben, die noch keine oder wenige Onlinedienste nutzen. Wir möchten Ihnen zeigen, wie sie mit den richtigen Onlinediensten im Internet eine Menge Geld sparen können.

Dieser Leitfaden ist wie folgt aufgebaut. Im Folgenden gehen wir auf unterschiedliche Anbieter ein, mit denen sie in unterschiedlichen Bereichen Geld einsparen können. Dabei decken wir Themen ab wie Preisvergleiche, Aktiendepots und günstiges Übernachten.

Um mit unseren Anbietern Geld zu sparen, müssen Sie nicht den Gürtel enger schnallen. Sie bekommen die gleiche Leistung, die Sie schon immer gewohnt sind, nur das durch den Einsatz von moderner Technologie ein günstigerer Preis möglich ist.

Viele der Angebote, sparen nicht nur Geld sie sind häufig einfacher und praktischer zu benutzen als ihre analogen Gegenspieler. Viele sparen Ihnen auch Zeit.

Finanzen & Versicherungen

Girokonto

Mit einem kostenlosen Girokonto lassen sich leicht 180 € im Jahr einsparen. Wenn Sie z. B. ein Girokonto bei einer Filialbank haben, zahlen Sie bis zu 15 € im Monat. Dies sind im Jahr 180 €, die Sie leicht einsparen können, ohne auf Komfort zu verzichten.

Wir empfehlen das Girokonto der Comdirect oder das Girokonto der Consorsbank. Beide nutzen wir selber und sind sehr zufrieden.

Ersparnis: bis zu 180 € pro Jahr

Consorsbank

4,0/5,0
Consorsbank-TestberichtZu Consorsbank Zu Consorsbank
Check24 Startseite

Check24

Check24-TestberichtZu Check24 Zu Check24
Startseite der Comdirect

comdirect

comdirect-TestberichtZu comdirect Zu comdirect

Wertpapierdepot

Mit einem Online-Depot können Sie pro Transaktion eine Menge Provision sparen.

Bei einer Filialbank wie der Sparkasse zahlen Sie in der Regel 1 % der Anlagesumme pro Wertpapierkauf und Verkauf oder aber mindestens 25 € Provision. Das heißt, wenn sie für 10.000 € Aktien oder Fond-Anteile kaufen, zahlen Sie 100 € Provision!

Darüber hinaus zahlen sie fast 2 Promille des Depot-Werts an Depotgebühren oder mindestens 5 € pro Depotposition. Bei einem Depot-Wert von 100.000 € heißt das, dass Sie jährlich fast 200 € Depotgebühren zahlen müssen. Dies sind Kosten, die zulasten Ihrer Rendite gehen.

Im Vergleich dazu zahlen Sie bei einem günstigen Online-Depot ca. 6 bis 10 € Gebühren pro Trade und die Depotführung ist in der Regel kostenlos.

Gerade Kleinanleger, die langfristig für die Altersvorsorge anlegen profitieren von einer kostenlosen Depotführung enorm.

Ersparnis bei einem Depot von 100.000 Euro und 10 Trades von 2.500 Euro: ca. 300 €

Ersparnis bei einem Depot von 40.000 € und 4 Trades a 2.500 €: ca. 150 €

flatex Startseite

flatex

4,6/5,0
flatex-TestberichtZu flatex Zu flatex

Consorsbank

4,0/5,0
Consorsbank-TestberichtZu Consorsbank Zu Consorsbank
DEGIRO Startseite

DEGIRO

3,5/5,0
DEGIRO-TestberichtZu DEGIRO Zu DEGIRO

Kreditkarte

Bei vielen Online-Banken bekommen Sie kostenlos eine Kreditkarte. Bei einer stationären Hausbank kosten Kreditkarten ca. 20 € im Jahr.

Allerdings werden diese Gebühren nur fällig, wenn die Umsätze der Kreditkarte unter einem bestimmten Limit bleiben. Bei der Sparkasse sind das z.B. 2000 € im Jahr.

Viele Online-Banken bieten neben der Gebührenfreiheit auch einen kostenlosen Einsatz im Ausland und kostenloses Abheben am Automaten. Es lassen sich je nach Einsatz der Karte hunderte Euros sparen.

Ersparnis: ca. 100 € pro Jahr

Consorsbank

4,0/5,0
Consorsbank-TestberichtZu Consorsbank Zu Consorsbank
Check24 Startseite

Check24

Check24-TestberichtZu Check24 Zu Check24
Startseite der Comdirect

comdirect

comdirect-TestberichtZu comdirect Zu comdirect

Kredite

Auch bei Krediten können Sie Internet kräftig sparen.

Die genaue Summe, die sie sparen können ist individuell unterschiedlich. Je nachdem welche Kreditleistungen sie benötigen.

Zusätzlich gilt bei einem Kredit immer zu bedenken, die Qualität und die Beratung spielen eine große Rolle und gerade bei großen Krediten kann es von Vorteil sein einen direkten Ansprechpartner zu haben.

Ersparnis: stark individuell abhängig.

Consorsbank

4,0/5,0
Consorsbank-TestberichtZu Consorsbank Zu Consorsbank
Check24 Startseite

Check24

Check24-TestberichtZu Check24 Zu Check24
Startseite der Comdirect

comdirect

comdirect-TestberichtZu comdirect Zu comdirect

Versicherungen

Anbieter im Internet werben mit 50 bis 85-prozentigen Ersparnissen bei Versicherungen. Ähnlich wie Kredite sind Versicherungen sehr individuell. Somit können wir keine seriöse Aussage zu den möglichen Ersparnissen treffen. Beispielsweise können gesetzlich Versicherte die Ersparnisse durch eine günstige Privatversicherung gar nicht benutzen.

Trotzdem lohnt es sich, seine eigenen Versicherungen auf günstigere Tarife hin zu untersuchen und gegebenenfalls die Versicherung zu wechseln. Je nach Art der Versicherung können die Ersparnisse in die Tausende pro Jahr gehen.

Ersparnis: individuell abhängig

Clark Startseite

Clark

4,7/5,0
Clark-TestberichtZu Clark Zu Clark
Friendsurance Startseite

Friendsurance

Friendsurance-TestberichtZu Friendsurance Zu Friendsurance
Check24 Startseite

Check24

Check24-TestberichtZu Check24 Zu Check24

Reisen

Flüge

Flüge kann man heutzutage eigentlich nur noch über das Internet buchen. Dass jemand in ein Reisebüro geht, um dort einen Flug zu buchen ist eher unüblich.

Häufig lohnt sich bei der Flugsuche, eine Flugsuchmaschine oder eine sogenannte Metasuchmaschine einzusetzen. Eine Suchmaschine, die in anderen Suchmaschinen sucht. Mit dieser können Sie leicht die günstigste Airline für Ihren Flug finden. Dies geht viel schneller, als wenn man selbstständig auf den Websites der einzelnen Airlines sucht.

Ein kleiner Tipp noch: Selbst wenn Sie den günstigsten Flug über eine Suchmaschine gefunden haben, lohnt es sich denselben Flug noch einmal auf der Webseite der Airline zu suchen. Manchmal ist er dort noch günstiger.

Eine weitere interessante Art von Online-Service, die Sie im Internet finden können sind sogenannte Fluggastrecht-Portale.

Diese fordern für Sie Ihre Ihnen zustehenden Entschädigungen bei Flugverspätungen und Ausfällen ein. Dafür behalten Fluggastrecht-Portale eine Provision von 25 bis 30 % ein. Das Tolle ist, Sie erhalten Ihre Rückerstattung in der Regel im Voraus und treten Ihre Forderungen an das Fluggastrecht-Portal ab. Somit bekommen Sie Ihr Geld und müssen sich nicht weiter kümmern. Die Spanne der Ersparnisse liegt je nach Flug und Verspätung bei 250 bis 600 €.

Übernachtungen

Im Internet gibt es ganz unterschiedliche Onlinedienste, um günstige Übernachtungen zu finden. Zum einen gibt es ganz klassische Hotelzimmer-Suchen. Sie finden dort buchbare Hotelzimmer in einer Stadt.

Darüber hinaus gibt es auch hier sogenannte Metasuchmaschinen mit denen sie über mehrere Hotelzimmer-Suchen nach Übernachtungen suchen können und so das beste Angebot für Sie finden.

Eine weitere Möglichkeit Geld für Übernachtungen zu sparen ist es, Suchmaschinen für die private Kurzzeitvermietung von Wohnraum zu nutzen. Der bekannteste Anbieter ist hier sicherlich Airbnb. Über Anbieter wie Airbnb finden Sie Unterkünfte von privat an privat.

Airbnb Startseite

Airbnb

4,3/5,0
Airbnb-TestberichtZu Airbnb Zu Airbnb

Steuern & Recht

Verträge

Ein Online-Vertragsmanagement kann Ihnen helfen, unnötige Ausgaben in Ihren Verträgen zu finden. Das Vertragsmanagement überprüft Ihre aktuellen Verträge. Ist Ihr aktueller Gas-Tarif der günstigste? Sollten Sie Ihren Mobilfunkvertrag wechseln, um unnötige Kosten zu sparen.

Darüber hinaus finden Sie mit einem Vertragsmanagement Verträge, die sie gar nicht mehr benötigen. Diese können Sie dann aus der Software heraus direkt kündigen.

aboalarm Startseite

aboalarm

3,2/5,0
aboalarm-TestberichtZu aboalarm Zu aboalarm
Check24 Startseite

Check24

Check24-TestberichtZu Check24 Zu Check24
Volders-Startseite

Volders

Volders-TestberichtZu Volders Zu Volders

Steuerklärung

Die Steuererklärung online zu machen spart gegenüber einem Steuerberater viel Geld. Ein online Steuererklärung ermöglicht Arbeitnehmern und Selbstständigen trotzdem, etwaige Steuervorteile zu nutzen. Sie müssen dafür kein Steuerfachmann sein.

Die Benutzung der Onlineanbieter ist viel einfacher als die Benutzung des Elster-Formulars. Sie weisen Sie auf mögliche Steuervorteile hin und kontrollieren möglich Fehler. Seit dem Steuerjahr 2018 werden viele Eingaben sogar automatisch erledigt.

Smartsteuer Startseite

smartsteuer

4,0/5,0
smartsteuer-TestberichtZu smartsteuer Zu smartsteuer

Buchhaltung

Mittlerweile gibt es sogar Buchhaltungssoftware online. Diese richtet sich vor allem an Selbstständige und kleinere Unternehmen. Die Online-Versionen sind meistens deutlich günstiger als die klassischen lokalen Versionen.

Dazu haben Sie den Charme, dass die Anschaffungskosten deutlich geringer sind als bei den lokalen Versionen. Meistens sind sie auch benutzerfreundlicher. Es gibt nicht so viele Funktionen, die den ungeübten Nutzer verwirren.

Sage Business Cloud Startseite

Sage

Sage-TestberichtZu Sage Zu Sage

Rechtedurchsetzung

Als Bürger und Konsument haben Sie mehr Rechte als Sie vielleicht denken. Leider wissen viele Konsumenten häufig gar nicht, welche Rechte ihnen zustehen. Erst recht wissen Sie nicht, wie sie ihre Rechte am besten durchsetzen. Immer gleich zum Anwalt zu gehen ist aufwendig und mit vielen potenziellen Kosten verbunden.

Hier kommen sogenannte Legal-Techs ins Spiel. Diese erfüllen Rechtsdienstleistungen online und verlangen dafür eine Provision des Schadensersatzes. Die Provisionen betragen in der Regel zwischen 20 und 30 %.

Häufig tritt man seine eigenen Forderungen an den Anbieter ab. Der große Vorteil: Oft bekommt man den Schadensersatz schon im Vorfeld ausgezahlt. Die Anbieter können im Vorfeld gut einschätzen, ob es zu einem Erfolgsfall kommt. Sie zahlen dann entsprechend aus.

Sie können sich so ohne viel Aufwand Ihren Schadensersatz zurückholen.

Software

Office

Im Internet finden sich komplette kostenlose Office Suiten, die mittlerweile ihren lokalen Pendants in nichts nachstehen. Häufig sind sie sogar besser zu bedienen als die traditionellen Anwendungen.

Für Endanwender sind diese Online-Dienste in der Regel kostenlos. Wer eine voll leistungsfähige Office-Software sucht, fährt online deutlich günstiger.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass sie von überall auf Ihre Dokumente zugreifen können. Egal ob über Ihren Laptop oder Ihr Handy.

E-Mail

E-Mail Dienste sind wahrscheinlich die älteste und die bekannteste Form von Online-Diensten, die man kennt.

Viele gute E-Mail-Dienste sind kostenfrei. Das bedeutet aber nur, dass Sie “NICHTS” bezahlen müssen. In der Regel sichern sich kostenlose E-Mail Dienste das Recht zu, Ihre E-Mails automatisiert zu durchforsten, um Ihnen passende Werbung einzublenden.

Wenn Sie das stört, können Sie auf Alternativen zurückgreifen. Es gibt viele günstige E-Mail-Services, die Datenschutz technisch deutlich besser aufgestellt sind.

Es ist also nicht nötig, einen eigenen E-Mail-Server zu betreiben. Sichere und anonyme E-Mails können Sie auch anders verwenden.

Grafik

Wer nicht die neuste Version von Photoshop benötigt, der findet günstige Alternativen im Internet. Online Grafikprogramme eignen sich für alle, die ihr Grafikprogramm nicht beruflich einsetzen.

Es gibt mittlerweile viele beachtliche Grafikprogramme im Internet, die sehr gut zu bedienen sind und eine erstaunliche Leistungsfähigkeit bieten.

So finden Sie sehr gute Zeichenprogramme und hervorragende Bildbearbeitungen, die kostenlos sind oder nur wenig Geld kosten. Im Gegensatz zu Photoshop sparen Sie bis zu 840 Euro pro Jahr.

Shopping

Onlineshopping ist fast so alt wie das Internet. Die ersten Onlineshopping-Dienste gab es schon während der Dotcom-Blase. Tatsächlich lassen sich sehr viele Produkte online günstiger finden als man sie in einem stationären Geschäft findet. Gerade Elektronik finden Sie online sehr viel billiger.

Hinzukommt, dass Sie in der Regel auch eine viel größere Auswahl haben.

Wenn es nicht immer die neueste Ware sein muss, bieten sich auch Plattformen an, auf der man gebrauchte und ältere Ware kaufen kann. Häufig ist diese entweder neuwertig oder so gut wie neu.

Wohnen

Sucht man eine Wohnung, kommt man am Internet kaum noch vorbei. Natürlich kann man zu einem Maklerbüro gehen. Dort wird man aber deutlich teurere Angebote finden, als das im Internet der Fall ist.

Auf den unterschiedlichen Immobilienplattformen man nach Wohnungen, die ins eigene Budget passen und die richtige Lage haben.

Mobilität

Carsharing

Wer sein Auto nur gelegentlich benötigt, kann mit Carsharing-Modellen eine Menge Geld sparen. Beim Carsharing bezahlt man das Auto pro Minute – z. B. 25 Cent pro Minute. Wenn Sie also eine Strecke von 10 Minuten fahren, bezahlen Sie 2,50 €. Der Preis ist dabei ein Inklusivpreis. Alles von Benzin bis Versicherung ist enthalten.

In Städten in denen eine hohe Dichte an Carsharing Diensten zur Verfügung steht, kann Carsharing sogar günstiger sein, als eine einzelne Busfahrt.

Mitfahrzentralen

Für längere Strecken empfehlen sich Mitfahrzentralen. So spart man nicht nur Geld, sondern schont auch die Umwelt. Das Transportsystem Auto leidet er unter einer schlechten Auslastung. Ein Auto kann 4 Personen transportieren.

Doch meistens fährt nur eine Person. Wenn man die Auslastung von einer auf zwei Personen erhöht, halbiert das die Verkehrsbelastung um 50 %. Das ist effizienter als jedes Dieselfahrverbot.