Webseite
clark.de
Telefon
069 / 153 229 339
Thema
Versicherungen
Adresse
Vilbeler Str. 29, 60313 Frankfurt

Clark Erfahrungen & Testergebnis

Kosten (50%)
Anmeldung (10%)
Online-Verwaltung (20%)
Kundenservice (20%)
Testergebnis: 4,7 von 5 Punkten

Clark ist das passende Tool für dich, wenn du mehr Ordnung in deine Versicherungen bringen willst, und gleichzeitig deinen Versicherungsschutz optimieren willst. - Marco Laspe

  • kostenlos, Clark finanziert sich als Versicherungsmakler über die Provisionen der Versicherungen
  • große Auswahl an Versicherungsanbietern
  • individuelle Beratung
  • zeitsparender Ablauf ohne Besuch beim Makler
  • großes Einsparpotential
  • die Höhe der Provision wird dem Kunden transparent dargestellt
  • einfache und angenehme Bedienung
  • guter und schneller Kundenservice
  • provisionsbasiertes Geschäftsmodell
  • Selbstständige werden behandelt wie Angestellte

Clark Bewertung & Empfehlung

Im Folgenden findest du meine persönlichen Erfahrungen zum deutschen Online-Versicherungsmakler Clark. Ich habe mit Clark einen Überblick über meine Versicherungen aufgebaut und versucht meine private Krankenversicherung zu finden, nachdem ich mich selbstständig gemacht habe. In diesem Erfahrungsbericht möchte ich zusätzlich noch die Versicherungsverwaltungs-App genauer unter die Lupe nehmen.

Ist Clark seriös? Wie gut ist die Versicherungs-Beratung? Wer ist die Zielgruppe? Welche Vorteile hat Clark gegenüber einem klassischen Versicherungsmakler? Lohnt sich die Nutzung der App? Antworten auf diese Fragen möchte ich in diesem Erfahrungsbericht geben.

Beachte, dass dieser Erfahrungsbericht immer wieder aktualisiert wird. Speziell mit der App mache ich immer wieder neue Erfahrungen, die ich in den Erfahrungsbericht einarbeiten werde. Insofern kann sich meine Meinung im Laufe der Zeit ändern.

Die aktuelle Clark Startseite

Die aktuelle Clark Startseite

Clark-Bewertung

Ich halte Clark auf Basis meiner aktuellen Erfahrungen für eine seriöse, glaubwürdige Plattform mit optimierten Prozessen, kompetentem Team und langfristig gesicherter Unternehmensfinanzierung.

Mit Clark bekommt man in kurzer Zeit Ordnung in die eigenen Versicherungen und kann eventuell schlechte Verträge wechseln. Auch kann man seinen eigenen Versicherungsbedarf überprüfen und gegebenenfalls nachbessern. Schön ist, dass Clark im Zweifel sich auch die Konditionen der einzelnen Versicherungen besorgt, auch wenn man keinen Versicherungsvertrag hochlädt.

Der Wechsel einer Versicherung, in meinem Fall Krankenversicherung, gestaltet sich unproblematisch und die Schritte werden einem klar dargelegt und erklärt.

Meine Erfahrungen bei der Suche einer privaten Krankenversicherung waren positiv. Ich habe mich immer gut beraten gefühlt; niemals so, als ob ich zum Abschluss gedrängt würde.

Die Anmeldung bei Clark ist schnell und einfach durchgeführt. In wenigen Minuten ist man Clark-Kunde. Insgesamt könnten weniger Mails verschickt werden.

Die Benutzung von Clark ist einfach und übersichtlich. Es macht Spaß Ordnung ins eigene Versicherungs-Chaos zu bringen.

Clark ist aus meiner Sicht ideal für Digital-Natives, die den Gang zum Versicherungsmakler scheuen und seine Versicherungen lieber über das Internet organisieren wollen. Aber auch Menschen, die keine besondere Affinität zum Internet haben, bietet Clark Vorteile zum klassischen Versicherungsmakler.

Alternativen

Als direkter Konkurrent zu Clark habe ich nur Moneymeets gefunden. Ich habe aber bis jetzt keine Erfahrungen mit Moneymeets gemacht. Aus meiner Sicht ist Clark aktuell aber der klare Marktführer.

Als direkte Konkurrenten zu Clark sind mir Moneymeets und Friendsurance bekannt. Beide haben ein ähnliches Geschäftsmodell wie Clark und unterscheiden sich nur in Details. Das Die Besonderheit bei Friendsurance ist, dass es versucht, Schadensfreiheitsrabatte im Voraus auszuzahlen.

Die traditionelle Alternative zu Clark ist natürlich ein Maklerbüro. Hier kenne ich mich aber nicht aus, und weiß nicht, wie man den besten Versicherungsmakler findet.

Kosten

Der Service von Clark ist kostenlos. Clark finanziert sich über die Maklerprovision, die bei einem neuen Vertrag oder einem Vertragswechsel anfallen.

Für später ist geplant, 50 Prozent der Maklerprovision an die Kunden zurückzuzahlen. Leider dürfen Verischerungsmakler derzeit aus rechtlichen Gründen die Provision nicht mit dem Kunden teilen. So lange spendet Clark den Anteil für einen guten Zweck.

Über die Clark GmbH: Wer steckt dahinter?

Die Clark GmbH ist deutschlands erster Online-Versicherungsmakler. Dabei versucht Clark nicht nur das klassische Makler-Geschäft ins Inernet zu verlegen, sondern durch den Einsatz von Informationstechnologie die Preistransparenz und die Beratung zu verbessern.

Clark wird als sogenanntes InsurTech-Unternehmen bezeichnet und operiert aus Frankfurt am Main. (Angemeldet ist die GmbH zwar in Berlin, aber der Geschäftsbetrieb wird aus FFM geleitet.) Mit InsurTech bezeichnet man die Nutzung von moderner Informationstechnologie im Versicherungswesen. Der Begriff setzt sich aus den englischsprachigen Begriffen Insurance (dt. Versicherung) und Technology (dt. Technologie) zusammen.

Durch den Einsatz von Informationstechnologie kann Clark – zumindest mittelfristig – deutlich kostengünstiger operieren als klassische Versicherungsmakler. Hinzu kommt, dass Clark nicht nur Makler für eine Versicherungsgesellschaft ist, sondern viele Wettbewerber als Makler bedient. So kann Clark seinen Kunden die beste Versicherung von unterschiedlichen Anbietern vermitteln.

Clark’s Vision

Clark’s Vision ist es laut eigener Aussage, alle Versicherungen seiner Kunden zu managen und 50 Prozent der Versicherungs-Provisionen an seine Kunden weiterzugeben. Hier kommen die Kosteneinsparungen durch Informationstechnologien natürlich sehr gelegen.

Aktuell steht dem aber das sogenannte Provisionsabgabeverbot von 1923 entgegen, das besagt, dass Versicherungsvermittler den Versicherungsnehmer nicht für den Abschluss einer Versicherung vergüten dürfen. Aktuell steht das Provisionsabgabeverbot sehr stark in der Kritik und man wird sehen, wie lange es noch zu halten sein wird.

Bis zur Abschaffung des Provisionabgabeverbots wird Clark die überschüssigen Provisionen für einen guten Zweck spenden.

Finanzierung der Clark GmbH

Am 25. April 2018 hat Clark das Ergebnis seiner zweiten Finanzierungsrunde bekannt gegeben. Mit insgesamt 29 Millionen US-Dollar ist diese Finanzierungsrunde die größte, die je von einem InsurTech Startup in Europa abgeschlossen wurde.

Mit dem Kapital der Finanzierung will Clark neue Features auf der Webseite entwickeln und mithilfe von künstlicher Intelligenz das Versicherungsangebot besser individualisieren.

Was aus Sicht des Nutzers positiv stimmt, ist, dass auch Investoren ein großes Vertrauen in Clark haben. Man kann somit davon ausgehen, dass Clark langfristig am Markt bleiben wird und man sich nicht bald nach einer neuen Versicherung-Verwaltung umschauen muss.

Anmeldung und Registrierung

Um mit Clark anfangen zu können, meldet man sich über die Website an. Eine Anmeldung mit mit der Clark-App auf dem Tablet hat bei mir nicht funktioniert. Ein Anmeldung mit Smartphone habe ich mir erspart und gar nicht erst versucht. Ich persönlich finde, man sollte etwas so wichtiges wie Versicherungen nicht am Smartphone eingeben.

Die Anmeldung bei Clark gliedert sich in vier Schritte.

  1. Versicherungen auswählen
  2. Persönliche Angaben
  3. Erlaubnis erteilen
  4. Passwort wählen

Versicherung auswählen

Im ersten Schritt wählt meine seine Versicherungen aus, die man mit Clark verwalten möchte. Dazu wählt man die Art der Versicherungen in einer langen Liste aus. Glücklicherweise kann man diese Liste filtern. Sonst würde die Suche nach den Versicherungen doch sehr lange dauern.

Clark Versicherungsauswahl

Die Clark Versicherungsauswahl

Man kann bei der Versicherungsauswahl wirklich alle möglichen Arten von Versicherungen finden. So ist beispielsweise eine ADAC Mitgliedschaft genauso zu finden, wie eine Riester-Rentenversicherung. Es ist also sinnvoll, für die Auswahl der Versicherungen ein wenig mehr Zeit einzuplanen. Natürlich kann man Versicherungen auch nachträglich zum eigenen Account hinzufügen.

Hat man einen Versicherungstyp gewählt, wählt man im Anschluß noch den Anbieter der Versicherung aus. Ganz konkret am Beispiel Gesetzliche Krankenversicherung bedeutet das, man wählt die AOK Hessen aus.

Persönliche Angaben

Bei den persönlichen Angaben gibt man seine Adresse, sein Geburtsdatum und seine E-Mail-Adresse an.

Erlaubnis erteilen

Um Clark das Maklermandat zu erteilen, unterschreibt man mit der Maus auf einer weißen Fläche. Damit macht man Clark zu seinem Versicherungsmakler und gibt sein Einverständnis, dass Clark seine Versicherungen verwaltet. Wie weit diese Unterschrift am Bildschirm rechtsgültig ist, kann ich nicht beurteilen.

Clark Online Unterschrift

Bei Clark kann man seine Unterschrift Online per Maus leisten.

Wer das Maklermandat im Detail lesen will, dem habe ich einen Download bereitgestellt.

Passwort wählen

Abschließend muss man noch ein mindestens 8-stelliges Passwort wählen. Ich empfehle die Nutztung einer zufälligen Zeichenkombination, die man am besten mit einem Passwortmanager verwaltet. Zusätzlich muss man noch seine E-Mail-Adresse bestätigen

Der ganze Anmeldungsprozess dauert je nach der Anzahl der Versicherungen 5 – 10 Minuten – bei Personen mit vielen Versicherunges vielleicht auch länger.

E-Mails

Nachdem man sich bei Clark angemeldet hat, bekommt man in regelmäßigen Abständen E-Mails zugeschickt. So hab ich während des ersten Monats sieben E-Mails zugeschickt bekommen:

  1. erster Tag: Herzlich Willkommen bei Clark! So geht es jetzt weiter:
  2. erster Tag: Die optimale Beratung für deine Versicherungen
  3. dritter Tag: Clark-Experten haben deinen Versicherungsschutz analysiert!
  4. dritter Tag: Persönliches Angebot verfügbar!
  5. sechster Tag: Dein Angebot wartet auf dich.
  6. 10er Tag (als Erinnerung): Dein Angebot wartet auf dich.
  7. 11er Tag: Clark-Experten haben deinen Versicherungsschutz analysiert!

Ob diese E-Mails zu viel sind oder nicht, muss jeder selbst wissen. Die Erinnerungen hätten, aus meiner Sicht, nicht seien müssen. Allerdings legen sie das Geschäftsmodell von Clark offen: Clark verdient grundsätzlich, wenn der Nutzer seine Versicherungen wechselt. Denn dann kann Clark jeweils die Makler-Provision einstreichen.

Online-Verwaltung

Für jede Versicherung, die man bei der Anmeldung angegeben hat gibt es eine Übersichtsseite bei Clark. Dort wird man aufgefordert, den jeweiligen Versicherungsschein hochzuladen.

Automatischer Abholservice

Alternativ kann man den automatischen Abholservice nutzen – was ich auch gemacht haben. Der Abholservice funktioniert in der Praxis gut. Die meisten Verträge sind nach wenigen Tagen vollständig eingestellt. In Sonderfällen kann es aber zu Problemen kommen.

So habe ich eine Reisekrankenversicherung der deutschen Beamtenversicherung (DBV) angegeben. Die DBV wurde aber mittlerweile von der Allianz übernommen.

Nun wird mir in meinem Versicherungscockpit die Reisekrankenversicherung der Allianz angezeigt, darüber hinaus wird die Reisekrankenversicherung der DBV immer noch angezeigt – mit dem Hinweis: noch wenige Tage bis Details verfügbar.

Hier versteht Clark nicht, dass diese Versicherung nicht mehr besteht. Leider kann ich die Versicherung im Versicherungscockpit nicht selbst entfernen. Es bleibt nur der Weg über den Kundenservice, um den Eintrag von der DBV Reisekrankenversicherung löschen zu lassen.

Auf der Übersichtsseite gibt es zusätzliche Information zur Art der Versicherung und der aktuellen Versicherungsgesellschaft.

Krankenkassenwechsel

So bewertet Clark die DAK-Gesundheit mit 2 von 5 Sternen aufgrund des Recht hohen Zusatzbeitrags.

Clark empfiehlt mir, die Krankenkasse zu wechseln. Ganz konkret bekomme ich die Techniker Krankenkasse vorgeschlagen. Clark weist mich darauf hin, dass die Techniker Krankenkasse zwar nicht die billigste gesetzliche Krankenkasse ist, aber einen guten Service und gute Zusatzleistungen bietet. Wichtig ist: Die Kosten für gesetzliche Krankenkassen können sich nur durch den Zusatzbeitrag unterscheiden, daher sind die Einsparungen überschaubar.

Gesagt getan, ich wechsele von der DAK zur Techniker Krankenkasse. Einen Tag nachdem ich den Krankenkassenwechsel beauftrag habe, werde ich in einer E-Mail noch nach den folgenden Daten befragt:

  • Rentenversicherungsnummer
  • Geburtsname, Geburtsort, Staatsangehörigkeit
  • Steuer Identifikationsnummer
  • Arbeitgeberdaten (Name, Anschrift)
  • Daten zur Beschäftigung (Beruf, Beginn, befristet)
  • Wöchentliche Arbeitszeit
  • Monatliches Bruttoarbeitsentgelt
  • Verwandtschaftsverhältnis zum Arbeitgeber vorhanden?
  • Beteiligung am Unternehmen des Arbeitgebers vorhanden?

Eine Woche später bekomme ich noch eine E-Mail mit dem Titel Schließe dein Angebot ab!. In dieser E-Mail werde ich aufgefordert noch meine IBAN anzugeben, damit mein Versicherungsexperte den Antrag an die Techniker Krankenkasse abschicken kann.

Wenige Tage später trifft erst einmal eine Kündigungsbestätigung von der DAK ein. Interessant, dass mein Vertrag dort schon gekündigt wurde, bevor ich einen neuen Vertrag hatte.

Versicherungscockpit erstellen

Clark bietet einem die Möglichkeit, einen Bedarfcheck durchzuführen. Dabei stehen die drei Themengebiete Besitz & Eigentum, Gesundheit & Existenz, und Altersvorsorge im Focus.

Clark Versicherungscockpit

Das Versicherungscockpit zeigt auf Basis der eigenen Prioritäten Optimierungpotenzial im Versicherungsportfolio auf.

Im Bedarfscheck werden einem ca. 15 Fragen gestellt; 4 – 5 zu jedem Themengebiet. Je nach den gegebenen Antworten, kann sich die Anzahl der Fragen ein wenig ändern. In meinem Fall waren Fragen:

  1. Wo wohnst du?Abhängig von deiner Wohnsituation können verschiedene Versicherungen notwendig sein.
  2. Planst du, ein Haus zu bauen?Ein Hausbau birgt eventuell finanzielle Risiken.
  3. Besitzt du eines der folgenden Fahrzeuge?Manche Fahrzeuge erfordern einen gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungsschutz.
  4. Welche Priorität besitzt die Absicherung von Besitz & Eigentum für dich?Um dich optimal beraten zu können, möchten wir verstehen wie wichtig einzelne Aspekte für dich sind.
  5. Wie steht es um deine Familiensituation?Deine Familiensituation ist eine wichtige Einflussgröße auf deinen Versicherungsbedarf.
  6. Hast du Kinder?Bitte gib an, wie viele kindergeldberechtigte Kinder du hast.
  7. Was machst du beruflich?Dein Beruf ist eine wichtige Einflussgröße, um unsere Beratung auf dich perfekt abzustimmen.
  8. Was machst du in deiner Freizeit?In Einzelfällen ist es sinnvoll, Risiken auch in der Freizeit abzusichern.
  9. Hast du Tiere?Eine Versicherung für deine Tiere kann gesetzlich erforderlich sein.
  10. Wie wichtig ist dir die Absicherung deines Lebens und deiner Gesundheit?Um dich optimal beraten zu können, möchten wir verstehen wie wichtig einzelne Aspekte für dich sind.
  11. Wie hoch ist dein aktuelles Jahresbruttogehalt? Abhängig von deinem Gehalt stehen dir Wahlmöglichkeiten zu deiner Krankenversicherung offen.
  12. Wie viel legst du monatlich zur Seite?Deine monatliche Sparrate ist hilfreich, um dir gezielte Hinweise für deine Altersvorsorge zu geben.
  13. Wie ist deine Risikoneigung hinsichtlich Finanzanlagen?Deine Risikoneigung bestimmt, welche Vorsorgeprodukte für dich empfehlenswert sind.
  14. Wie wichtig ist dir die private Altersvorsorge?Um dich optimal beraten zu können, möchten wir verstehen wie wichtig einzelne Aspekte für dich sind.

Nach der Auswertung des Bedarfchecks gibt einem Clark entsprechende Empfehlungen für die einzelnen Themengebiete. Für einen Versicherungsmuffel wie mich, ist es interessant zu sehen, welche Möglichkeiten zur Versicherung bei mir bestehen. Allerdings muss man dafür bei Clark erst einmal die Hosen herunterlassen. Clark freut sich natürlich zu wissen, wie viel Geld man verdient und man im Monat übrig hat.

Kundenservice

Der Kundenservice von Clark hilft einem schnell weiter. Die wichtigsten Kommunikationskanäle sind E-Mail und Telefon-Hotline.

Telefon
069 / 153 229 339
Montag – Freitag von 8:00 – 19:00 Uhr
Anrufe zum Festnetztarif

Die Erreichbarkeit der Clark-Hotline geht in Ordnung. Für Berufstätige wäre eine etwas längere Erreichbarkeit oder eine Erreichbarkeit am Wochenende wünschenswert. Die Kosten zum Festnetztarif gehen aus meiner Sicht in Ordnung.

Keine Wartezeiten an der Clark-Hotline

Bei meinem Testanruf bei der Hotline bekam ich sofort – ohne Wartezeit – einen sehr freundlichen Berater ans Telefon. Er half mir bei meinem Problem direkt weiter. Es ging dabei um eine Änderung im User-Interface: Die Empfehlung zur gesetzlichen Rentenversicherung trifft auf mich nicht zu und ich wollte diese entfernt haben. Auf meine Frage, ob man diese entfernen könne, reagierte er sofort und entfernte die Empfehlung zur Rentenversicherung direkt.

E-Mail-Antworten innerhalb von 2 Stunden

Auf E-Mail-Anfragen wird schnell reagiert. In meinen Test-Anfragen schickte mir Clark immer innerhalb von zwei Stunden eine Antwort – manchmal auch schneller. Die Qualität der Antworten war immer so, dass ich nicht weiter nachfragen musste.

Abschluss einer privaten Krankenversicherung über Clark

Im Herbst 2016 habe ich mit Clark nach einer privaten Krankenversicherung gesucht. Nachdem ich einen kurzen Fragebogen ausgefüllt habe, meldete sich ein Berater von Clark bei mir.

Ablauf bis zum Vertragsabschluss gliederte sich in 5 Schritte:

  1. Kurzes telefonisches Kennenlernen und abchecken der Bedürfnisse.
  2. Ausfüllen eines Fragebogens von Clark.
  3. Eine ausführliche Rücksprache zum Fragebogen, um Unklarheiten zu beseitigen.
  4. Fünf unterschiedliche Angebote für eine Lebensversicherung von unterschiedlichen Krankenkassen.
  5. Annahme eines der vorgeschlagenen Angebote.

In einem kurzen Telefonat mit meinem Berater, habe ich meine persönliche Situation als Selbstständiger dargestellt und meine Wünsche erklärt. Als nächsten Schritt habe ich online einen Fragebogen ausgefüllt. In diesem musste ich Fragen zu meinem Einkommen und meinen Versicherungswünschen beantworten.

Im Anschluss haben mein Berater und ich ein sehr ausführliches Telefonat geführt. In dem ich Rückfragen zu meinen Angaben im Fragebogen beantwortet habe. Hier haben wir genau abgeklopft, welche Leistungen ich in einer privaten Krankenkasse benötige.

Mit diesen Infos ausgestattet, wurde mir von Clark eine detaillierte Übersicht mit fünf verschiedenen Krankenversicherungen erstellt, aus denen ich den bevorzugten Vertrag auswählen konnte. Die übersandten Informationen waren sehr umfangreich. Die Verträge der privaten Krankenversicherungen sind sehr komplex.

Im Anschluss konnte ich dann den bevorzugten Versicherungsvertrag direkt beantragen.

Die Beratung durch Clark wirkte auf mich immer kompetent, transparent und individuell. Ich habe mich durch Clark gut beraten gefühlt. Als besonderen Vorteil habe ich die große Auswahl an unterschiedlichen Versicherungsanbietern empfunden.